Home Produktionsstory
>> die Kompetenten
Tagebuch der Kompetenten von 6.12.06 - 8.12.06

Tag 1 am 6.12.06: Zur Einleitung wurde von den Projektleiterinnen ein kleiner Sketch aufgeführt. Dieser stellte drei Mädchen dar, die vor einem Handyprospekt stehen und sich über folgende Themen unterhalten:

* Berufe bei Handyfirmen
* Schulden und Sucht
* Produktion
* Recycling (und Umweltschutz)
* Werbung

Danach wurde mit der ganzen Klasse gemeinsam die Vor- und Nachteile eines Handys besprochen. Es waren sehr hilfreiche Informationen. Um später in drei verschiedenen Gruppen (Die Cleveren, Die Kommunikativen und Die Kompetenten) zu arbeiten, wurde die Klasse aufgeteilt. Wir entschieden uns für die Gruppe "Die Kompetenten" und somit stellten wir uns unserer Projektleiterin Dani vor. Sie zeigte uns zunächst die Web-Seite www.handy-trandy.de und teilte uns in Gruppen (Techniker, Interviewer, Dokuteam) auf. Erst danach fingen wir mit der eigentlichen Arbeit an: Welche Berufe schafft das Handy? Die Ideen schrieben wir auf einem Plakat zusammen. Nachdem wir fertig waren, erstellte jeder ein eigenes Schülerportrait. Später klärten wir die Frage, was "Kompetenz" bedeutet und bekamen dazu ein Fragebogen. Daraufhin wurde ein Sketch von uns aufgeführt. Anschließend überlegten wir uns Fragen an O² und hielten sie fest.


Die Kompetentengruppe


Der Schülersketch


Das Interviewteam


Das Technikerteam mit Projektleiterin


Tag 2 am 7.12.06: Nachdem wir mit dem Bus bei O² ankamen, mussten wir lange in der Lounge warten, bis wir unsere Namensschilder bekamen. Zwei Schüler begrüssten Veronica Saß im Namen unserer Klasse und bedankten sich herzlichst für die Einladung. Sie brachte uns in den O²-Tower und führte uns in ein Zimmer mit einem Tisch voller Essen. Jeder nahm Platz und Frau Saß begann mit der Präsentation von O². Daraufhin stellten die Interviewer ihre Fragen und das Technikerteam nahm das Gespräch mit einem Diktiergerät auf. Wir, das Dokuteam, machten uns Notizen und Fotos von dem Geschehen. Dann kam Frau Anne Jost mit ihrem Vortrag über Auszubildende nach vorne. Wieder machten wir, nachdem sie fertig war, ein Interview mit Fotos. Zum Schluss hatten wir die Chance den Azubi Paul Miedl zu befragen, nachdem er seinen Bericht, wie er zu O² kam, gehalten hatte. Außerdem erstellten wir von allen dreien Mitarbeiterportraits. Kurz bevor wir uns auf den Heimweg machen konnten, erhielten wir die Erlaubnis in den 36. Stockwerk zu fahren. Von dort aus hatten wir einen wunderbaren Ausblick über München.


Das Essen


Anne Jost


Veronika Saß


Die Aussicht vom O2 Tower

Tag 3 am 8.12.06: Am letzten Tag bearbeiteten wir unsere Ergebnisse der letzten zwei Tage und schlossen das Projekt mit den einzelnen Vorträgen der drei verschiedenen Gruppen ab. Mit einem köstlichen Essen verabschiedeten wir uns von den drei Projektleiterinnen.

Verfasst von dem Dokuteam:
Linda und Jassy