Home Produktionsstory
>> die Kompetenten
Tagebuch der Kompetenten


Dienstag, der 19.12.2006

Die Klasse 8b der Ricarda-Huch-Realschule trifft sich um 8:00 Uhr im Klassenzimmer. Dort empfingen uns die Projektbetreuerinnen. Nach einer kurzen Besprechung über das Thema Handy, wurde die Klasse in drei Gruppen eingeteilt - die Kommunikativen, die Kompetenten und die Cleveren. Jede der drei Gruppen bestand aus acht Schülern bzw. Schülerinnen. In den einzelnen Gruppen wurden verschiedene Themen gesprochen und diskutiert, wie zum Beispiel, "Was tun wenn ich mein Handy verloren habe?", "Wie ist ein Handy aufgebaut?" oder "Welche Berufe haben mit einem Handy zu tun?". Es wurden sowohl Rollenspiele, als auch Passbilder gemacht, doch zu diesen später.
In dem Rollenspiel ging es darum, wie ein Azubi einen Anruf zu spät macht, woraufhin das bestellte Handys zu spät ankamen und das Unternehmen dann Angst hatte, Kunden zu verlieren. Die Passfotos verliefen ganz normal: von jedem wurde ein Bild gemacht und jeder füllte dann noch eine Art Beschreibung bzw. Steckbrief über sich selber aus. Gegen 12:30 Uhr trafen sich die verschiedenen Gruppen im Klassenzimmer, woraufhin jede der Gruppen ein kurzes Statement zum heutigen Tag abgab. Die meisten in der Klasse fanden den heutigen Tag gut und würden sich freuen wenn solche Projekt wieder werden würden.


Mittwoch, der 20.12.2006

Wir, die Klasse 8b der Ricarda-Huch-Realschule, trafen uns am Mittwoch um 8.15 Uhr im Klassenzimmer. Nachdem alle Fragen von uns beantwortet worden waren, z.B wie lang der Aufenthalt bei der Deutschen Telekom dauert, ging es los. Wir nahmen die S-Bahn und fuhren zum Leuchtenbergring. Empfangen wurden wir dort von dem Azubileiter Hr. Reidel. Wir machten einen kurzen Rundgang im Gebäude. Von dort aus ging es dann direkt in den Konferenzraum. Herr Reidel stellte uns die Firma vor. Danach kamen die zwei Azubis und haben uns Informationen über die Firma gegeben. Z.B. wieviele Mitarbeiter die Firma weltweit hat, in welchen Ländern es die Deutsche Telekom gibt und sehr viele weitere Informationen, die wichtig sind. Danach kam ein Mitarbeiter der Deutschen Telekom und hat uns
Wichtiges über ein paar Berufe  erzählt.
Als die Präsentationen vorbei waren, haben wir einen langen Rundgang durch die einzelnen Abteilungen gemacht. Wir haben einigen Azubis bei einer Prüfung zugesehen. Nach dem Rundgang konnten wir mit den einzelnen Azubis reden und ihnen Fragen stellen. Nachdem uns alles beantwortet wurde, kam Hr. Reidel wieder und hat uns mitgeteilt, dass wir zum Essen eingeladen werden. So haben wir uns nach dem Essen bei Herrn Reidel bedankt und uns verabschiedet. Herr Traxler, der uns bei der Veranstaltung begleitet hat, teilte uns mit, dass wir gleich nach dem Essen gehen dürfen. Den meisten aus der Klasse hat der Aufenthalt bei Deutschen Telekom sehr gefallen und wir möchten so etwas in der Art noch einmal machen.

Geschrieben von
Nilab Taufiq und Alexander Beck 8b