Home Mach dich schlau!
>> Interview mit Herrn Arendt
Gabriel Arendt von Greener Solutions GmnH beantwortet unsere Recyclingfragen

Frage:
Wo befinden sich die giftigen Stoffe in Handys?
Antwort:
In neueren Handys gibt es nicht mehr so viele giftige Stoffe, wie bei den älteren Handys auf der Platine (z.B.: PCB, Blei). Die meisten giftigen Stoffe sind in den Akkus enthalten (Nickel-Cadmium).

Frage:
Wie werden Batterien/Akkus wiederverwertet?
Antwort:
Sie werden nach ihren Metallen sortiert. Die Ni-mH Batterien werden weiter verarbeitet, weil aus ihnen das Nickel noch weiterverwendet werden kann. Die anderen Batterien werden zu dem Rücknahme-System GRS gesendet um eingeschmolzen zu werden.

Frage:
Enthält die Tastatur des Motorola V3´s giftige Stoffe?
Antwort:
Nein, sie enthält nur magnetische Stoffe, die wie Sensoren wirken, so dass man keine Kraft anwenden muss, um die Tasten zu betätigen.