Home Kurzgeschichten
>> Die Black Girl Gang
Halb acht im Fahrradkeller: Die Black Girl Gang wartet mal wieder - wie fast jeden Tag - auf ein schwaches Opfer. Die Anführerin sagt zu den anderen:

"Seht mal da drüben, die Kleine aus der Fünften!"

Das kleine Mädchen ist nur noch ein paar Meter von der Gang entfernt. Langsam steigt die Angst in dem Mädchen hoch, denn sie hat schon viel von der Black Girl Gang gehört, und einige von ihren Freundinnen wurden schon übel von ihnen zugerichtet.

,,Hey du! Kleine, bleib mal stehen!", sagt eine aus der Gang und packt sie am Arm.

,,Nein, lasst mich in Ruhe! Ich hab euch doch gar nichts getan!"

"Schon allein dein Erscheinen kotzt uns an!" Sie ziehen sie in den Kreis. ,,Rück die Kohle raus!", verlangt eine aus der Gang. "Ich hab nichts...lass mich in Ruhe!" Das Mädchen versucht sich loszureißen ..."Eine aus der Gang fängt an sie zu schubsen. "Rück die Kohle raus Kleine!" Die Gang schubst sie im Kreis hin und her, bis das kleine Mädchen stolpert und auf dem Boden liegt. Eine harte Faust trifft das Mädchen im Gesicht und ihr wird schwarz vor Augen.

"Sie hat genug! Lasst uns gehen!" Zehn Minuten liegt das Mädchen regungslos auf dem  Boden, bis ein Lehrer vorbei kommt und sie sofort ins Krankenzimmer trägt.

Der Schulsanitäter stellt schlimme Knochenbrüche fest und ruft daraufhin sofort einen Krankenwagen. Nach diesem Vorfall schenkt die Mutter ihrer Tochter sofort ein Handy, damit so etwas nicht noch einmal passieren kann.