Home Was heißt eigentlich...
>> Teencard

Teencard

Teencards sind ähnlich wie Prepaidkarten. Man muss vorher ein Guthaben draufladen. Der Unterschied ist aber, dass Teencards an Verträge von Eltern gekoppelt sind. Das heißt, deine Eltern müssen einen Handyvertrag haben. Du bekommst ganz automatisch pro Monat entweder 10, 25 oder 50 € draufgeladen. Das kommt darauf an, was du mit deinen Eltern ausgemacht hast.
Teencards sind eine gute Möglichkeit, um nicht in die Schuldenfalle zu tappen. Denn wenn du eine Teencard besitzt:

  • werden dir automatisch 0190/0900er Nummern gesperrt,
  • kannst du keine Auslandstelefonate führen,
  • kannst du keine MMS verschicken,
  • sind alle 5-stelligen Nummer gesperrt (z.B. Klingeltöne/Logos runterladen).
Die Minutenpreise sind aber bei Teencards, wie bei Prepaidkarten, immer noch teurer als beim Vertrag.

Wichtige Informationen
Eine Minute in andere Netze kostet ca. 50 Cent. Eine SMS kostet ca. 15 Cent. Diese Preise sind zum Teil billiger als bei Prepaidkarten.

Die Preise können sich auch ändern. Es kommt ganz drauf an, bei welchem Anbieter deine Eltern einen Vertrag haben. Viele Netzbetreiber schicken dir auf Anfrage ihr Paket mit Extralösungen.

Ein Beitrag der Klasse 9c der Guardini Hauptschule
und der Klasse 8c des Thomas-Mann-Gymnasiums