Home Stories zum Handy
>> Selber machen ist viel cooler!

Selber machen ist viel cooler!

Jan kommt sich richtig cool vor, weil er sich gerade den neuesten Handyklingelton runtergeladen hat. Er hat vor, am nächsten Tag in der Schule das Handy mitten im Unterricht klingeln zu lassen, damit es auch wirklich jeder hört. Mit dem Lehrer wird er schon klarkommen. Am nächsten Tag kann er es kaum noch aushalten, bis der Unterricht endlich anfängt, damit er der Klasse seinen Klingelton zeigen kann. Als der Unterricht endlich anfängt, nimmt er sein Handy in die Hand. Es ist ein etwas älteres Modell - ein SL55 von Siemens - und gerade weil es schon älter ist, muss er doch wenigstens mit den Klingeltönen mithalten können, oder?
Schon beim Aufschieben seines Handys macht es ein verräterisches Geräusch, was er super cool findet, weil nun alle schauen. Er wartet, bis sich wieder alle auf den langweiligen Lateinunterricht konzentriert haben und dann lässt er seinen Klingelton laufen. Alle schauen ihn an. "Verzeihung Herr Klomp", sagt er, "ich hab vergessen es auf lautlos zu stellen." Und er packt es schnell wieder weg.
In der Pause kommt es zum ersehnten Beneiden. Fast alle kommen zu ihm, um seinen neuen Klingelton zu hören. Das er ein altes Handy hat, ist nun jedem egal. Doch dann kommt Marei. Sie geht zu ihm hin und er erwartet das übliche "Wow, du hast so einen coolen Klingelton", doch das bleibt aus. Stattdessen sagt sie nur: "Weißt du eigentlich, was du gemacht hast? Der Klomp überlegt, ob er dir einen Verweis geben soll, wegen deiner Unverschämtheit. Außerdem ist der Ton doof! Der Markus hat einen viel cooleren." Und dann geht sie einfach. Er denkt sich: "Markus? Markus? Der super hässliche Markus mit seinem Asbachuralt Handy? Das, was der hat, ist doch eine tragbare Telefonzelle!"
Nein, das kann er nicht fassen. Darum beschließt er zu Markus zu gehen. Er fragt ihn: "Was hat du denn für einen Klingelton, der besser ist als meiner?" "Soll ich ihn dir mal vorspielen?" "Nein, sag mir einfach, wie er heißt, damit ich ihn mir runterladen kann." "Du kannst dir den nicht runterladen." "Wie? Man kann sich jeden Ton runterladen!" "Nein, meinen nicht. Ich hab nicht so viel Geld wie du, um mir ständig Töne runterzuladen, also mach ich mir meine eigenen." "Is´ mir doch egal, wie viel das kostet, immerhin zahlen das meine Eltern!" "Meine nicht. Deshalb habe ich Bluetooth." "Bitte was? Du hast Blauzahn? Was soll das denn sein?" "Das ist eine Funktion, die es mir erlaubt, Klingeltöne auf dem Computer zu erstellen, um mir sie dann kostenlos auf mein Handy zu schicken." " Sowas gibts? Wenn ich das hätte, dann könnte ich  mir ja meinen eigenen Ton machen, und dann würde ich viel cooler sein als du!"
Und damit geht er los um sich zu erkundigen, wo er dieses Bluetooth bekommen kann, weil das eben viel cooler ist, wenn man seine eigenen Töne mixen kann wie ein DJ.
Er geht auf der Seite www.handy-trendy.de auf die Rubrik "Finanzen" und danach unter "Was heißt eigentlich.....?", worunter er noch mehr Infos zu Bluetooth findet.


Eine Geschichte der Klasse 8c

des Thomas-Mann-Gymnasiums